Wanderrucksack Test 2018 » All in One: Tagesrucksack, Trekkingrucksack & Tourenrucksack Test

Wanderrucksack Test Wanderrucksack Beratung Ausstattung zum WandernIch  möchte dir in meinem Wanderrucksack Test 2018 aktuelle Empfehlungen für die besten Damen Wanderrucksack, Herren Wanderrucksack und Kinder Wanderrucksack Modelle geben. Denn in einer guten Ausrüstung darf keiner Outdoor Rucksack fehlen. Jedes Jahr erscheinen neue Trekkingrucksack und Tourenrucksack Modelle, die mit neuen funktionellen Features bei der Ausstattung und immer mehr Komfort werben.
Aber woran erkennt man den optimalen Wanderrucksack überhaupt? Die Antwort hierauf, und viele weitere hilfreiche Informationen findest du hier in meinem Wanderrucksack Ratgeber und Tagesrucksack Test.

Wanderrucksack Test: Die Testsieger 2018 für Damen, Herren und Kinder

Aktuelle EmpfehlungFür Frauen Für MännerFür Kinder
ModellnameMountaintop 40L*Deuter Futura 28*Vaude Puck 10L*
Kundenbewertung
(Amazon)
4,4 / 5
(160+ Bewertungen)
4,7 / 5
(40+ Bewertungen)
4,8 / 5
(320+ Bewertungen)
Volumen40 Liter28 Liter10 Liter
Gewicht880 g1180 g508 g
Abmessungen55 x 35 x 25 cm54 x 32 x 23 cm24 x 11 x 34 cm
Regenschutzhülle
im Lieferumfang
Wandrrucksack Test Nicht vorhandenWandrrucksack Test VorhandenWanderrucksack Kinder Test Nicht vorhanden
TrinkblasenfachWandrrucksack Test VorhandenWandrrucksack Test VorhandenWandrrucksack Test Vorhanden
TragesystemVentilationsrückenVentilationsrückenKörperkontaktrücken
Auf Amazon
erhältlich
Zum Angebot*Zum Angebot*Zum Angebot*

Diese Wanderrucksäcke liegen im Preis zwischen 30 Euro bei den Kindermodellen, und 140 Euro bei den teueresten Premiummodellen für Erwachsene,  und fassen ein Volumen von 10 Liter (bei den Kinderrucksäcken) bis 55 Liter. Diese Größen eignen sich bestens für alle Tagestouren oder kurze Mehrtagestouren, sowie Wanderungen mit der Familie. Auch Kurztrips am Wochenende lassen sich mit diesen Rucksäcke perfekt durchführen. Die einzelnen Rucksäcke habe ich mit ähnlichen Modellen verglichen. Mein kleiner Wanderrucksack Test wird dir jeweils helfen eine sinnvolle Entscheidung zu treffen.
Die hier vorgstellten Wanderrucksack Empfehlungen kannst du im Menüpunkt “Rucksack Reviews” noch genauer betrachten. Dort sind alle Vor- und Nachteile der Modelle aufgelistet und auch die einzelnen Bewertungen der Rucksäcke wurden dort durchgeführt.  Außerdem sind dort auch viele weitere nützliche Informationen über die Rucksäcke:

Wanderrucksack, Trekkingrucksack & Tourenrucksack: Der ultimative Guide

Dieser Guide soll eine ausführliche Rucksack Beratung für dich sein und dir als Ratgeber vor dem Kauf eines neuen Wanderrucksacks dienen. Ich habe hier alle wichtigen Informationen zusammengefasst, mit denen du den perfekten Wanderrucksack für dich finden kannst. Meine eigenen Wanderrucksack Empfehlungen erfüllen alle Kriterien dieses Ratgebers. Aber mit den Informationen, die ich dir hier zeige, kannst du auch unabhängig von meinen eigenen Empfehlungen, deinen eigenen perfekten Rucksack finden. Mein Wanderrucksack Testbericht orientiert sich an diesem Ratgeber.

Wanderrucksack Test 2018 und Rucksack Beratung: Wanderrucksack Guide

 

Trekkingrucksack Test: Der Einsatzzweck bestimmt den Rucksack

Wofür brauchst du deinen Rucksack? Diese Frage solltest du als erstes beantworten. Weil du hier bist, nehme ich an, dass du einen Tourenrucksack zum Wandern suchst. Aber ist das auch wirklich so? Vielleicht möchtest du den Rucksack auch zum Ski fahren, beim Mountain Biking oder beim Klettern benutzen? All diese Outdoor Aktivitäten stellen unterschiedliche Anforderungen an deinen Rucksack und dessen Funktionen.
Wenn du nun einen Allround Wanderrucksack für Tagestouren oder gelegentliche Mehrtagestouren, ob mit der Familie oder auch alleine, suchst, dann bist du hier richtig. Alle Rucksäcke in meinem Wanderrucksack Test sind hierfür bestens ausgelegt. Denn je nach dem welche Wandertour du vorhast, richtet sich nämlich auch die Größe deines Wanderrucksacks danach.
Dies ist wichtig zu wissen, weil der Stauraum deines Rucksacks immer komplett ausgenutzt werden sollte. Ein halbvoll gepackter Wanderrucksack verteilt das Traggewicht nicht optimal auf die Rückenfläche, und das verringert die funktionellen Eigenschaften und den Komfort. Da bringt einem der teuerste und beste Rucksack nichts mehr, wenn der wie ein halbvoller Sack Kartoffeln auf dem Rücken hängt.
Deswegen macht im Zweifelsfall eher ein kleiner Wanderrucksack Sinn, den man ohne Mühe packen kann. Dein Rucksack sollte also im Idealfall „so groß wie nötig, aber so klein wie möglich“ sein. Die Wahl des richtigen Fassungsvermögens ist also eines der wichtigsten Kaufkriterien.

Tagesrucksack vs. Mehrtagestouren: Größe und Volumen für einen Wanderrucksack

Du musst dich für eine nach deinen Bedürfnissen entsprechende Größe entscheiden. Mit der Größe ist das Fassungsvermögen bzw. der effektiv verfügbare Stauraum deines Wanderrucksacks gemeint, welcher als Volumen in Liter angegeben ist.
Allgemein lassen sich für folgende Wandertouren, die entsprechenden Rucksackgrößen und Traggewichte wie folgt einteilen:

Art und Länge
der Wandertour
Empfohlener
Rucksacktyp
Empfohlenes
Volumen
Empfohlenes
Packgewicht
Einsetzbar als
flexibler Wanderrucksack
Tagestouren
(keine Übernachtung)
Daypackbis 20 Literbis 7 KgWanderrucksack Test Wanderrucksack Größe passt
Tagestouren und kurze Mehrtagestouren
(1-3 Übernachtungen)
Tourenrucksack30 bis 50 Literbis 10 KgWanderrucksack Test Wanderrucksack Größe passt
Normale Mehrtagestouren
(3-5 Übernachtungen)
Trekkingrucksack50 bis 80 Literbis 18 KgWanderrucksack Test Größe passt nicht
Längere Mehrtagestouren
(5+ Übernachtungen)
Trekkingrucksack
Reiserucksack
ab 70 Literbis 25 KgWanderrucksack Test Wanderrucksack Größe passt nicht
Wenn man nicht mehrere Rucksäcke kaufen möchte, empfehle ich für einen Wanderrucksack ein Volumen von 30 bis 50 Liter. Diese Größe ist am flexibelsten einsetzbar und für die meisten Wanderungen perfekt geeignet. Hier bekommt man eine Allround Größe, die für Tagestouren mit der Familie, aber auch für kürzere Mehrtagestouren genügend Stauraum bietet.
Außerdem lässt sich hier auch noch zusätzliche Ausstattung wie z.B. die Kamera-Ausrüstung unterbringen. Und ein 30 bis 50 Liter Wanderrucksack kann bei Bedarf zudem auch noch mit in das Handgepäck der meisten, mir bekannten Fluggesellschaften, genommen werden, solange man auf die Gewichtsvorgaben achtet (normalerweise bis 10 Kg). Die Rucksäcke in dieser Größe bieten auch noch maximalen Komfort und Funktionalität für das Wandern, was bei den größeren Trekkingrucksäcken nicht mehr so ideal ist.
Falls du dir bei deiner Wanderrucksackgröße dennoch unsicher bist, empfiehlt es sich vorher in einer Packliste zu überlegen, welche Dinge du für deine Wandertour benötigst. So erhälst du einen guten Eindruck darüber, wieviel Platz du in deinem Wanderrucksack wirklich brauchst.

Wanderrucksack Test Wanderrucksack Beratung Gruppe wandert im Wald

Wanderrucksack Ratgeber: Gewicht eines Wanderrucksacks

Das Eigengewicht für einen Wanderrucksack ist gar nicht so entscheidend. Viel wichtiger ist dieser Faktor bei Rucksäcken zum Klettern oder Ski fahren. Denn auch wenn es bei Wanderrucksäcken Leichtmodelle gibt, sparen diese nur einige hundert Gramm an Gesamtgewicht. Bei einem Wanderrucksack wo das Packgewicht schnell bei mehreren Kilogramm liegt, macht dies dann keinen allzu großen Unterschied mehr.
Schon wichtiger ist aber das gesamte gepackte Traggewicht. Für unseren  Allround Wanderrucksack bzw. Tourenrucksack, mit einem Volumen von 30 bis 50 Liter, empfehle ich ein gesamtes Packgewicht von etwa 8 bis 10 Kg. Je nach Länge der Tour und ob wir Proviant für die ganze Familie oder mehrere Tage mitführen wollen, varriert dies. Aber natürlich sollte der Rucksack immer so leicht wie möglich gepackt sein. Es macht also Sinn nur die wirklich benötigten Sachen einzupacken, und seine Packliste genau zu planen.

Unterschiedliche Tragesysteme im Tourenruckssack Test

Ein wichtiger Punkt in der Wanderrucksack Beratung und bei der Entscheidungsfindung für ein Modell ist das Tragesystem. Um maximalen Tragekomfort zu erreichen, haben die einzelnen Rucksackhersteller unterschiedliche Tragesysteme entwickelt. Generell haben sich hier in den letzten Jahren bei den großen Marken drei Tragesysteme besonders für Wanderrucksäcke durchgesetzt, die auch in meinem Wanderrucksack Ratgeber nicht fehlen dürfen:

Wanderrucksack Test Wanderrucksack Beratung Mann genießt Bergpanorama

Abstandsnetz

Hier dient ein in einen Rahmen eingefasstes Netz, als funktioneller Abstandshalter und Auflage für den Rücken. Zwischen dem Rücken und dem Rucksack entsteht ein kleiner Abstand, der eine gute Luftzirkulation ermöglicht und den Rücken komfortabel belüftet. Nachteil ist jedoch, dass der Rahmen oft etwas steif und unflexibel ist. Dies kann den Tragekomfort verringern. Außerdem entsteht durch den Abstand zum Rücken und Körpermittelpunkt, ein kleiner Hebel, der die Lastenverteilung und das Tragegewicht des Rucksacks negativ beeinflussen kann.

Ventilationsrücken

Ähnlich dem Abstandsnetz, aber wesentlich flexibler, ist der Ventilationsrücken. Am Hüftgurt sind hier, zumeist aus Schaumstoff, Trageleisten angebracht. Diese spannen ein Netz am Rücken auf, ähnlich wie das Abstandsnetz. Durch den verschlossenen Hüftgurt passen sich jedoch die Trageleisten perfekt an den Körper an, und sorgen für eine angenehme Belüftung am Rücken.
Die Wirkungsweise ist im Prinzip gleich dem Abstandsnetz, aber bietet eben mehr Bewegungsfreiheit. Auch hier kann aber der Abstand zum Rücken die Gewichtsverteilung etwas negativ beeinflussen. In der Regel aber nicht im Gewichtsbereich, in dem Wanderrucksäcke gepackt werden. Dies ist eher ein Problem für große Trekking- und Reiserucksäcke. Ich empfehle daher auch in meinem Tourenrrucksack Test, dieses Tragesystem für Wanderrucksäcke.

Körperkontaktrücken

Ein Körperkontaktrücken verzichtet auf ein externes Netz zur Belüftung am Rücken. Somit liegt das gepolsterte Tragesystem des Rucksacks, direkt auf dem Rücken auf. Auch wenn der Rücken hierbei weniger belüftet wird, bietet der direkte Kontakt eine bessere Lastenverteilung und ein komfortables Trageverhalten. Je näher das Tragegewicht am Körper liegt, desto leichter lässt es sich nämlich tragen. Deswegen ist es auch wichtig, die schwersten Gegenstände, körpernah im Rucksack zu packen.
Da dieses Tragesystem das tatsächlcihe Tragegewicht am effektivsten handhabt, kommt es sehr oft bei großen Trekkingrucksäcken und auch bei Kinderrucksäcken vor. In meinem Wanderrucksack Test 2018, verwenden alle kleinen Wanderrucksäcke für Kinder einen solchen Körperkontaktrücken als Tragesystem.

Wanderrucksack Test Wanderrucksack Beratung Mehrtagestour Ausrüstung

 

Hiking Rucksack Test: Optimale Passform durch die richtige Rückenlänge

Ob dein Wanderrucksack perfekt passt und richtig auf dem Rücken sitzt, hängt nicht von deiner Körpergröße ab. Entscheidend ist deine Rückenlänge und auch bedingt dein Hüftumfang. Hier unterscheiden sich auch die Wanderrucksäcke für Herren und Damen, da auch Männer und Frauen hier ihre größten körperlichen Unterschiede aufweisen. In der Regel bieten die meisten Rucksackhersteller aber Einheitsgrößen für ihre Modelle an, die sich flexibel auf alle Rückenlängen anpassen lassen.
Es gibt hier ein paar kleine Unterschiede von Hersteller zu Hersteller, aber im Zweifelsfall sollte man noch einmal in die Produktinformationen des jeweiligen Rucksacks nach schauen. Teilweise gibt es sogar Modelle die ihre Rückenlänge auch manuell einstellen lassen. Solange man aber halbwegs eine normale Körpergröße für das jeweilige Geschlecht hat, sollte man aber keine Probleme mit den allermeisten Rucksacktypen haben. Ansonsten können sehr kleine Männer auch zu Frauenmodellen greifen, und sehr große Frauen auch Männerrucksäcke ausprobieren. Viele Rucksäcke sind heutzutage farblich und designtechnisch unisex, können also auch von beiden Geschlechtern getragen werden.

Hüftgurte und die richtige Rückenlänge verbessern die Gewichtsverteilung

Der Hüftumfang ist ebenfalls wichtig, da ein Großteil des Tragegewichts über den Hüftgurt und die Hüfte getragen wird. Hierdurch wird der Rücken entlastet. Auch hier sind die Einheitsgrößen für den absoluten Großteil aller Menschen ausreichend. Einige Rucksäcke bieten außerdem die Möglichkeit den Hüftgurt auszutauschen. Wenn jemand also wirklich aus der Norm fällt, und eine besonders schmale oder breite Hüfte hat, gibt es auch hierfür Lösungen. Aber eigentlich gehören diese Größenprobleme der Vergangenheit an.
Denn bei modernen Wanderrucksäcken stehen flexible Einstellungsmöglichkeiten für jeden Körpertypen zur Verfügung. Falls aber dennoch Zweifel bestehen, kann man die Rückenlänge und die Hüftumfang selber bei sich nachmessen, und mit den Herstellerangaben des jeweiligen Rucksacks vergleichen. Dann ist man immer auf der sicheren Seite.

Wanderrucksack Test Beratung Wanderrucksack Gruppenwanderung

Wanderrucksack Ratgeber: Funktionelle Ausstattung bei einem Outdoor Rucksack für 2018

Neben dem variablen Gurtsystem (Hüftgurt, Brustgurt, Schulterträger) und dem Tragesystem, bieten moderne Wanderrucksäcke je nach Bedarf auch viele zusätzliche Ausstattungsmöglichkeiten. Einige hiervon, habe ich auch in meinem Wanderrucksack Test berücksichtgt. Hier musst du aber individuell für dich entschieden, was du wirklich benötigst. Ein Rucksack für die Fotoausrüstung, oder zusätzliche Anwendungsbereiche im Alltag, brauchen zusätzliche Ausstattungen. Überlege also gut, was du dein Rucksack alles können soll.

Integriertes Trinkblasenfach und Trinksystem

Ein Trinkblasenfach mit einem entsprechenden Trinksystem bietet sich eigentlich immer an, weil man sowieso immer etwas zu trinken dabei hat. Der Vorteil einer solchen Trinkblase ist, dass diese viel bequemer zu transportieren ist als eine unhandliche Flasche. Sie dient sogar als zusätzliche Polsterung am Rücken, da sie sich dort wie ein Wasserbett genau passend, an den Rücken anschmiegt. Außerdem ist diese viel platzsparender und man muss sich um das Entsorgen der leeren Flasche unterwegs keine Gedanken mehr machen.
Falls man sich gegen ein solches Trinksystem entscheidet, sollte der Rucksack aber auf jeden Fall einen festen Flaschenhalter an einen der Seitentaschen haben. So muss man nicht immer alles umständlich herauskramen, wenn man etwas trinken möchte.

Externer Regenschutz

Ein externer Regenschutz schützt den Wanderrucksack, sowie dessen Inhalt vor Regen und Nässe. Gerade in den Bergen ändern sich die Wetterlagen sehr schnell, und man kann von einem Schauer überrascht werden. Deswegen lohnt sich so ein Regenschutz eigentlich auch immer, und ist bei vielen Wanderrucksäcken im Lieferumfang enthalten. Falls nicht kann man den auch einfach nachkaufen, diese Hüllen sind nämlich nicht teuer. Man sollte nur sicher gehen, dass die Regenhülle auf den Rucksack passt.

Wanderrucksack Test Beratung Wanderrucksack Aussicht

Befestigungsschlaufen

Für Nutzer von Trekkingstöcken sind externe Schlaufen als Befestigungsmöglichkeiten Pflicht. Diese können in der Regel auch genutzt werden, um Schlafsäcke oder Isomatten für längere Mehrtagestouren am Rucksack zu befestigen.
Beachten sollte man jedoch, dass Ausrüstung die außen am Rucksack hängt, sich negativ auf den Komfort und das Trageverhalten auswirkt. Der Schwerpunkt des Rucksacks wird hierbei nämlich weiter weg vom Körper verlagert. Außerdem muss man aufpassen, dass man mit den befestigten Gegenständen, an keinen Bäumen oder Felsen hängen bleibt. Also im Idealfall nur so wenig wie möglich, die Befestigungsschlaufen nutzen.

Zusätzliche Taschen

Die meisten Wanderrucksäcke bieten serienmäßig eine oder mehrere Deckeltaschen, Fronttaschen und Seitentaschen. Aber wandernde Fotografen sollten zusätzlich prüfen, ob für ihre Fotoausrüstung im Wanderrucksack auch noch genug zusätzliche Taschen vorhanden sind. Akkus, Kamera, Stative etc. sind sehr unförmig und nehmen sehr viel Platz weg. Daher sollten diese im Idealfall nicht im Hauptfach des Rucksacks verstaut werden. Man möchte außerdem auch immer schnell an seine Kamera herankommen können. Auch wenn der Rucksack im Alltag zum Einsatz kommt, schaden zusätzliche Fächer und Taschen nicht. Laptop, Tablet & Co. gehören heute bei vielen Menschen zur Grundausstattung und benötigen ebenfalls genügend Stauraum.

 

Wanderrucksack für Damen

Neben Wanderrucksäcken, die sowohl als Herren- und als Damenmodell geeignet sind („unisex“), unterscheiden die meisten Rucksackhersteller heutzutage auch zwischen Rucksackmodellen, die speziell für Männer und Frauen ausgelegt sind. Dies ist wichtig zu wissen, da es sonst zu Einschränkungen bei den funktionellen Eigenschaften und dem Tragekomfort kommen kann. Doch wo liegen da eigentlich die Unterschiede? Die Antwort hierauf möchte ich dir hier geben.

Körperliche Unterschiede bei Frauen

Es ist offensichtlich, dass Männer und Frauen unterschiedlich gebaut sind und in der Regel, verschiedene körperliche Staturen besitzen. Neben der Körpergröße, welche direkten Einfluss auf die Rückenlänge hat, sind aber besonders bei der Brust, der Hüfte und der Schulterbreite, die wichtigen Unterschiede für die Art und Form des Rucksacks.
Auswirkungen auf die Passform eines Frauen Wanderrucksack
Die Körpergröße bestimmt oftmals die Rückenlänge, ein sehr wichtiges Maß für die richtige Größe des Wanderrucksacks. Die Rückenlänge hat entscheidenden Einfluss auf die Größe des Tragesystems des Rucksacks, ist bei Frauen also in der Regel etwas kürzer. Aber viele Wanderrucksackmodelle lassen die Rückenlänge auch manuell bei sich einstellen. So kann der optimale Sitz des Tragesystems direkt an den kleineren Frauenrücken angepasst werden.
Beim Brustgurt ist zu beachten, dass dieser bei einem Damen Wanderrucksack etwas höher liegen muss, als bei den Herren Modellen. Sonst schnürt dieser die Brust ab und dies bringt sehr unbequemes Trageverhalten mit sich. Aber auch hier bieten viele Rucksäcke funktionelle Einstellungsmöglichkeiten für die Höhe des Brustgurtes an.

Wanderrucksack Damen Mädchen wandert Sehr wichtig ist der Hüftgurt bei einem Wanderrucksack für Damen. Denn auf diesem liegt der Großteil der Tragelast des gepackten Rucksacks. Frauen sollten hier beachten, dass dieser die Hüfte immer mittig umfasst und auch bei weiblichen Rundungen optimal sitzt, und nicht in die Taille verrutscht.
Die Auflagen der Schulterträger eines Frauen Wanderrucksacks müssen für einen perfekten Sitz meistens etwas schmaler geschnitten sein. Außerdem sind sie von der Form etwas unterschiedlich als bei den Männermodellen. Bei den Damenmodellen müssen die Schulterträger an der Brust vorbei laufen und sind daher etwas versetzt.

 

Die richtige Damen Wanderrucksack Größe

Allgemein gelten bei der Größe und dem Volumen für einen Wanderrucksack für Damen die gleichen Angaben wie bei den Herren Modellen. Ich empfehle generell 30 bis 50 Liter für den typischen Allround Wanderrucksack, der hauptsächlich auf Tagestouren und kurzen Mehrtagestouren zum Einsatz kommen soll.
Aber meiner Meinung nach, macht ein kleiner Wanderrucksack für Damen noch mehr Sinn als für Herren. Frauen haben einfach weniger Muskulatur und Tragkraft als Männer. Deswegen können Frauen in der Regel zu Daypacks  bzw. Damen Wanderrucksäcke für Tagestouren wählen, soweit der Stauraum und die Länge der Wandertour dies denn zulassen.
Generell gelten die gleichen Regeln wie bei Männern. Für einen Allround Wanderrucksack sehe ich 30 bis 50 Liter als optimal. Damit können Tagestouren und kurze Mehrtagestouren perfekt bewältigt werden. Aber für maximalen Tragekomfort lohnt sich auch durchaus ein kleiner Wanderrucksack für Damen. Daypacks sind definitv eine Überlegung wert, wenn man mit weniger Stauraum klar kommt.
Also würde ich bei meiner 30 bis 50 Liter Empfehlung, die Größen so bewerten:

1. Wanderrucksack Damen 20l – Perfekte Frauen Größe, für Daypacks und Tagestouren
2. Wanderrucksack Damen 30l – Perfekte Frauen Größe, für längere Tagestouren und kurze Mehrtagestouren
3. Wanderrucksack Damen 40l – Gute Frauen Größe, wenn man in der Gruppe unterwegs ist und Mehrtagestouren geplant sind (Allround-Größe)
4. Wanderrucksack Damen 50l – Maximale Größe für Frauen, wenn man alleine unterwegs ist und Mehrtagestouren plant sind

Die wichtigsten Informationen für den perfekten Wanderrucksack für Damen fasst dieses kurze Video nocheinmal zusammen:

 

Wanderrucksack Damen Berge am Horizont

 

Wanderrucksack für Herren

Wenn ein Mann einen Wanderrucksack kaufen möchte, hat er es wesentlich einfach als eine Frau. Und wieso? Weil bei einem Wanderrucksack für Herren  gibt es generell wenig zu beachten. Denn im Vergleich zu den Damen Modellen, sind die meisten Wanderrucksäcke von Grund aus schon auf das Tragen von Männern ausgelegt. Selbstverständlich sollten die allgemeinen Vorgaben bezüglich Größe, Gewicht, Tragesystem und Passform für den Wanderrucksack eingehalten werden.
Aber ansonsten braucht man sich als Mann keine großen Gedanken machen. Man wählt seine Rucksackgröße (abhängig von der Rückenlänge) und das passende Volumen, und im Prinzip kann es direkt losgehen. Frauen müssen hingegen bei der Ausstattung einiges mehr beachten, um optimalen Tragekomfort und Funktionalität zu erreichen. Da spielen dann u.a. Sachen wie die richtige Größe des Tragesystems, der optimal sitzende Hüftgurt und die passenden Schulterträger eine wichtigere Rolle als bei Männern.
Wanderrucksack Herren Panorama

Größe und Volumen beim Wanderrucksack für Herren

Im Allgemeinen halte ich ein Volumen von 30 bis 50 Liter auch für Männer als die beste Größe für den typischen Allround Wanderrucksack den man für Tagestouren und kurze Mehrtagestouren, sowie Wochendtrips benutzen möchte. Ob es dann am Ende ein Wanderrucksack für Herren mit 40 Liter oder 35 Liter sind ist Geschmacksache und hängt von deinen genaueren individuellen Bedürfnissen ab.

Wanderrucksack für Kinder

Wanderrucksack Kinderrucksack Test Familie genießt Aussicht

Das optimale Tragesystem bei Kinder Wanderrucksäcken

Ein Wanderrucksack für Kinder ist wesentlich einfacher zu handhaben und auch minimalistischer ausgestattet, als die entsprechenden Erwachsenenmodelle. So verfügen alle im Kinder Wanderrucksack Test verglichenen Modelle, über einen Körperkontaktrücken als Tragesystem.
Dieses Tragesystem liefert die bestmögliche Lastenverteilung und wird deswegen auch bei großen Trekkingrucksäcken eingesetzt. Aber weil es eben das Traggewicht so gut verteilt ist es auch perfekt für Kinder geeignet. Somit können die Kleinen unbeschwert und mit bestem Tragekomfort an langen Wandertouren teilnehmen.
Außerdem ist ein Körperkontaktrücken robuster. Das Tragesystem befindet sich direkt fest an der Rucksackrückseite und hat keine losen Extrateile die an den Gurten hängen. Denn Kinder spielen ja gerne mit allem rum was nicht niet- und nagelfest ist.
Ein weiterer Vorteil ist, dass dieses Tragesystem die flexibelsten Einstellungsmöglichkeiten liefert und somit auch heranwachsenden Kindern länger erhalten bleiben kann. Alles in allem ist ein Körperkontaktrücken also das perfekte Tragesystem für einen Wanderrucksack für Kinder.

Kinderrucksack: Größe und Gewicht zum Wandern Wanderrucksack Kinder Test Wanderrucksack für Kinder

In unserem Wanderrucksack Test für Kinder haben die vorgestellten Modelle alle ein Volumen von etwa 10 Liter. Dies mag auf den ersten Blick ein bisschen wenig sein, ist aber vollkommen ausreichend. Die kleinen sind ja nicht alleine Unterwegs und die Eltern sollten sowieso die schwereren Sachen mit sich tragen. Allgemein würde ich bei einem Wanderrucksack für Kinder nicht mehr als 15 Liter empfehlen.
Dies garantiert beste Trageeigenschaften und Komfort. Wir können aber nicht erwarten, dass Kinder jetzt Kiloweise Gepäck schleppen sollen, deswegen ist ein kleiner Rucksack zum Wandern für Kinder absolute Pflicht. Mit 10 Litern Packvolumen haben die Kleinen genug Stauraum für alles was sie benötigen, und selbst wenn man den Rucksack komplett füllt bleibt er schön leicht und kann kindgerecht getragen werden.

Wanderrucksack Kinder: Die Ausstattung

Insgesamt ist ein Wanderrucksack für Kinder sehr einfach und  unkompliziert bei der Ausstattung. Aber dennoch gibt es ein paar Dinge, die man bei einem Kinderrucksack zum Wandern beachten sollte.

Sicherheit bei Kinderrucksäcken geht vor

Gerade für unsere Kinder wollen wir natürlich die bestmögliche Sicherheit wenn wir in den Bergen auf unseren Wandertouren unterwegs sind. Neben ordentlichen Schuhwerk und der richtigen Kleidung kann  auch der Wanderrucksack für Kinder hier eine wichtige Rolle spielen.
Viele Kinderwanderrucksäcke verfügen schon über ein paar nützliche Ausstattungsfeatures für die Sicherheit. So haben viele Rucksäcke schon Reflektoren oder ähnliche Leuchtstreifen, die die Kinder auch im Dunkeln sichtbar machen können. Bei Bedarf können diese auch selber relativ einfach nachgerüstet werden, falls der Wanderrucksack für Kinder nicht schon damit ausgestattet ist. Reflektoren zum Aufnähen können hier sinnvoll zum Einsatz kommen.
Ähnliches gilt für eine Signalpfeife. Diese ist bei manchen Wanderrucksäcke enthalten, und wenn nicht kann man sie einfach selbst mit einer Schnur am Rucksack befestigen. Diese kann im Notfall sehr hilfreich sein, und es ist wirklich kein Aufwand hier entsprechend nachzurüsten. Auch sollten Kinder immer in ihrem Wanderrucksack eine Info über ihren Namen, erreichbare Adresse und Aufenthaltsort während des Wanderurlabs bei sich führen.

Flexibilität beim Einsatz des Kinderwanderrucksacks

Ein Kinderrucksack soll oftmals nicht nur zum reinen Wandern genutzt werden, sondern auch im Alltag zum Einsatz kommen. Ob als Sporttasche oder vielleicht sogar als Schulranzen, im Prinzip können alle in unserem Wanderrucksack Kinder Test präsentierten Wanderrucksäcke für Kinder, auch für andere Einsatzzwecke genutzt werden. Die Rucksäcke sind sehr flexibel ausgelegt. Darauf haben die Hersteller der Rucksäcke bewusst wert gelegt, und die Modelle so einfach wie möglich gestaltet.
Zudem bieten die Rucksäcke dank ihres einfachen Körperrücken Tragesystems auch sehr umfangreiche Einstellungsmöglichkeiten. Dies ermöglicht eine lange Nutzungsdauer, sogar wenn die heranwachsenden Kinder größer werden sollten.

Wanderrucksack für Kinder im Einsatz

 

Tourenrucksack Test: Hilfreiche Tipps für deinen Wanderrucksack & Trekkingrucksack

Wanderrucksack einstellen: Richtiges Anpassen des Rucksacks

Um bestmöglichen Tragekomfort zu erreichen, muss ein Rucksack immer richtig eingestellt sein. Alle Gurte und Träger werden individuell für dich und an deine Statur angepasst. Einen Wanderrucksack richtig einstellen, geht wie folgt:

1. Alle Riemen und Gurte öffnen und lösen
2. Hüftgurt genau mittig auf Höhe der Hüfte anlegen und zuziehen
3. Ansatz der Schulterträger sollte zentral auf Höhe der Schulterblätter liegen
4. Schulterträger dienen nur als Stütze und sollten nur so fest zugezogen werden, dass die Traglast immer noch auf dem Hüftgurt liegt
5. Sämtliche Stabilisierungsriemen können nach persönlichen Vorlieben bei der Bewegungsfreiheit zugezogen werden
6. Brustgurt kann ruhig etwas lockerer sein und sollte nicht zu fest zugezogen werden

Folgendes Video fasst die wichtigsten Dinge, die du beim Einstellen beachten musst, noch einmal schön zusammen:

Wanderrucksack packen: So wird ein Wanderrucksack gepackt

Wie du deinen Wanderrucksack packst, hat entscheidenden Einfluss darauf wie bequem und komfortabel er sich dann auch tatsächlich trägt. Dabei gibt es ein paar wichtige Grundsätze beim Wanderrucksack packen. Schaue dir außerdem meine Packliste zum Wandern an, damit du nie mehr wichtige Dinge vergisst! Wie wichtigsten Punkte beim Packen eines Wanderrucksacks sind die folgenden:

1. Packe nur so viel ein wie wirklich nötig (weniger ist mehr!)
2. Nutze den Stauraum deines Rucksacks komplett bzw. so effektiv wie möglich aus
3. Schwere Lasten werden so nah wie möglich am Rücken und weit oben im Rucksack verstaut
4. Weiche und leichte Sachen werden im Bodenfach verstaut, und auf Steißbeinhöhe getragen
5. Wichtige Sachen auf die man schnell zugreifen möchte, gehören ins Hauptfach nach außen hin platziert, oder ins Deckelfach
6. So wenig wie möglich sollte außen am Rucksack befestigt werden
7. Die gesamte Traglast sollte gleichmäßig im Rucksack verteilt werden

Weitere nützliche Tipps hierzu gibt es in diesem Video:


Mein kleiner Wanderrucksack Test – Häufig gestellte Fragen

Welche Größe braucht ein Wanderrucksack?

Dies hängt individuell von deinen Bedürfnissen ab. Ich empfehle in meinem Wanderrucksack Test bzw. Outdoor Rucksack Test für einen Allround Wanderrucksack bzw. Tourenrucksack, den man für so viele unterschiedliche Touren (Tagestour, Mehrtagestour, etc.) wie möglich nutzen möchte, ein Volumen von 30 bis 50 Liter. Ich würde in diesem Intervall so die goldene Mitte anvisieren, bei der ein Wanderrucksack 40l dann hat. Wenn man aber wirklich nur Tagestouren machen möchte, sind auch Daypacks mit bis zu 20 Litern perfekt dazu geeignet. Aber wieviel Liter dein Wanderrucksack dann schlussendlich hat, hängt also von der Länge und der Art deiner Wanderung ab.

Wanderrucksack Beratung: Wie schwer sollte ein Wanderrucksack sein?

Dein Wanderrucksack sollte so leicht wie möglich sein! Dadurch erreichst du besten Komfort und Funktionalität. Aber ich bin auch der Meinung, dass das Eigengewicht des Rucksacks hierzu gar nicht so entscheidend ist. Eine intelligent geplante Packliste kann nämlich viel mehr Gewicht sparen, als die meisten ultraleicht Rucksack Modelle. Das gesamte Packgewicht für Wanderrucksäcke ist nämlich entscheidend. Wir empfehlen maximal 8-10 Kg Packgewicht für Wanderrucksäcke. Aber im Zweifelsfall lieber immer weniger packen und Gewicht sparen. Denn jedes gesparte Kilogramm an Packgewicht, erhöht den Tragekomfort deutlich.

Wanderrucksack Test Wanderrucksack Beratung Schöne Landschaft

Wanderrucksack Beratung: Was gehört in einen Wanderrucksack?

Auch das hängt von deinen individuellen Bedürfnissen ab. Erstelle dir immer eine Packliste die du dann auch mit auf deine Wandertouren nimmst. Falls dir etwas unterwegs fehlt, notiere es sofort. Und wenn du am Ende des Wanderurlaubs, manche Dinge deiner Packliste gar nicht benötigt hast, streiche diese von deiner Packliste. So stimmst du langfristig deine Packliste genau auf dich ab.
Ich habe in einem Blogbeitrag hierzu schon einmal meine Grundpackliste zusammengestellt. Diese kann dir als Überblick und Anhaltspunkt dienen.
Alle Dinge die ich wichtig finde, und meiner Meinung nach, in jeden Wanderrucksack gehören, findest du dort: Packliste Wandern. Aber du solltest dir genau überlegen, ob und was du sonst noch so brauchst. Denn denke daran: Weniger ist mehr! Mit geringerer Traglast wird es viel angenehmer sein, deinen Wanderrucksack zu tragen. Auch die Deuter Packliste ist sehr zu empfehlen.

Welcher ist insgesamt Bester Wanderrucksack für Frauen, Männer & Kinder?

In meinem Wanderrucksack Test, hat bei den Frauen der Rucksack Mountaintop 40L* am besten abgeschnitten. Für Männer halte ich den Deuter Futura 28* (hier der Deuter Futura 28 Test) für überragend und empfehle diesen. Für Kinder überzeugt mich als kleiner Wanderrucksack der Vaude Puck 10L*. Insgesamt ist das natürlich eine sehr schwierige Frage und es gibt auch noch viele weitere tolle Rucksäcke. Aber speziell zum Wandern, sind diese von mir, in meinem Wanderrucksack Test 2018 gezeigten Modelle schon überragend. Mit diesen Modellen kann man definitv nichts falsch machen. Ganz im Gegenteil sogar, bessere Wanderrucksäcke wird man nur schwer finden können.

Welche ist die beste Wanderrucksack Marke?Wanderrucksack Test Wanderrucksack Beratung Mann wandert in den Bergen

Geschmacksache. Die meisten bekannten Premiummarken liefern seit Jahren überragende Qualität bei ihren Rucksäcken. Aber wenn ich mich wirklich für eine Marke entscheiden müssten, dann wohl für Deuter. Seit über einem Jahrhundert setzt Deuter mit jeder neuen Rucksackgeneration neue Maßstäbe. Besonders gut gefällt mir der Deuter Futura 28, wie mein entsprechender Test zeigt.

Welche Rucksäcke sind in / angesagt?

Generell gibt es natürlich immer aktuelle Trends die sich auch jede Saison ändern. Auch im Outdoor Bereich, und besonders weil das Thema Wandern auch boomt. Bei Erwachsenen und Jugendlichen liegen Wanderungen und Abenteuer, draußen an der frischen Luft voll im Trend. Die Rucksäcke ziehen hier natürlich mit. Doch welche Rucksäcke sind in bzw. angesagt? Im Prinzip kann man mit den großen Marken um Deuter, Vaude & Co. hier nichts falsch machen. Die bringen Rucksäcke jedes Jahr auf den Markt die genau den aktuellen Trends folgen. Aber auch viele Modelle von diesen Marken und auch in meiner Wanderrucksack Beratung, sind zeitlose Klassiker die eigentlich immer irgendwie trendy bleiben. z.B. der Deuter Futura ist so ein Rucksack der hier zu nennen ist.

Gibt es einen Unterschied zwischen Trekkingrucksack, Wanderrucksack und Tourenrucksack?

Kurz gesagt, nein es gibt keinen Unterschied zwischen Trekkingrucksack und Wanderrucksack oder auch Tourenrucksack. Wandern, Trekking oder auch Hiking sind verschiedenen Bezeichnungen für die gleiche Aktivität die in die Überkategorie “Outdoor Rucksäcke” fällt. Die Anforderungen an die Ausrüstung und das Equipment dieser Outdoor Aktivitäten sind die gleichen. Ob wir den Rucksack dann Trekkingrucksack, Wanderrucksack oder Tourenrucksack nennen ist egal.
Der einzige relevante Unterschied ist die Länge der Trekkingtour bzw. Wanderung und ob wir zusätzliches Equipment dafür benötigen. Bei Mehrtagestouren könnten Outdoorfans z.B. zusätzlich Zelte oder Schlafsäcke benötigen. Aber dies lässt sich zu 99% über das Volumen und die Größe des Outdoor Rucksacks regeln. Ein großer Wanderrucksack ist für Mehrtagestouren ebenso geeignet wie ein großer Trekkingrucksack. Und für Tagestouren kann ein kleiner Wanderrucksack, ein kleiner Trekkingrucksack oder auch ein kleiner Tourenrucksack als Daypack dienen.

Egal ob Trekkingrucksack, Wanderrucksack oder Tourenrucksack, es gilt immer:

  • Der Rucksack sollte immer so klein wie möglich und so groß wie nötig sein (40L ist eine gute Allround Größe)
  • Leichter ist besser, solange der Gewichtsunterschied sich nicht auf die Festigkeit des Rucksack auswirkt
  • Der Rucksack muss perfekt auf die eigene Rückenlänge einstellbar sein
  • Der Rucksack sollte den ausgesetzten Bedingungen standhalten können (Nässe, Hitze, etc.)

Rucksack Beratung: Welcher Rucksack passt zu mir?

Zum einem muss der Rucksack dir vom Design her zusagen. Und Geschmäcker sind hier vollkommen verschieden. Aber noch viel wichtiger ist, dass der Rucksack genau zu deinen Anforderungen passt. Schritt für Schritt kann dir dieser Ratgeber eine ausführliche Rucksack Beratung sein, der dich genau zu dem Rucksack führt, der zu dir passt. Darin sollte die Frage, “welcher Rucksack passt zu mir” ausführlich beantwortet werden.

Wanderrucksack Test Beratung Wanderrucksack sitzend mit dem WanderrucksackWorauf muss ich bei einem Wanderrucksack achten?

Auf ziemlich viel! Größe, Gewicht, Volumen, funktionelle Austattung und noch viel mehr spielen hier eine wichtige Rolle. Am besten ließt du dir die einzelnen Themen auf dieser Seite nocheinmal durch. Auch mein Wanderrucksack Guide kann der als sinnvolle Rucksack Beratung hier helfen. Individuelle Unterschiede zwischen Frauen, Männern und Kinder habe ich auch auf den jeweiligen Unterseiten im Hauptmenü verlinkt. Auch kannst du dir meine eigenen Wanderrucksackempfehlungen aus meinem Tourenrucksack Test anschauen. Diese Rucksäcke erfüllen alle Anforderungen an einen Wanderrucksack und sind perfekte Outdoor Begleiter.

Gibt es einen Unterschied zwischen Wanderrucksäcken für Damen und Herren?

Aufgrund der Körperunterschiede und der kürzeren Rückenlänge haben Rucksäcke für Frauen verschiedene Ausrichtungen und Einstellungsmöglichkeiten an Tragesystem, Brustgurt, Hüftgurt und den Schulterträgern. Aber mittlerweile gibt es auch viele unisex Wanderrucksack Modelle die problemlos von beiden Geschlechtern getragen werden können.

Welche Größe empfiehlt sich für Wanderrucksack für Kinder?

Generell gilt, je kleiner der Rucksack für Kinder desto besser. 10 Liter sind Standard bei einem Wanderrucksack für Kinder und auch ich würde diese Größe als optimal für die Kleinen bewerten.

Gibt es einen Unterschied zwischen einem Wanderrucksack Test 2017 und 2018?

Ja und nein. Jedes Jahr erscheinen neue Modellserien von Wanderrucksäcken, die bewertet werden müssen. Aber die Testsieger der vergangenen Jahre halten sich in der Regel auch im zukünftigen Wanderrucksack Vergleich gut. Es gibt einfach einige Modelle die zeitlos überragend sind.

Weiterführende Links rund um Wanderrucksack Test & Trekkingrucksack Test

Wenn Ihr mehr zum Thema Wanderrucksäcke erfahren wollt, oder Interesse an einem ähnlichen Trekkingrucksack Test oder einem ähnlichen Wanderrucksack Ratgeber habt, um die Bewertungen zu vergleichen, kann ich folgende Links empfehlen. Hier könnt ihr auch noch viel zusätzliche Infos zu meinem eigenen Wanderrucksack Test und meiner Wanderrucksack Beratung erfahren: